29. Bundeskongress der kommunalen Frauenlisten "Die Zukunft im Blick"
6. - 8. Oktober 2017, Horb am Neckar

 

17 Frauenlisten beim Bundeskongress in Horb

Horb - Vertreterinnen von 17 Frauenlisten aus Baden-Württemberg, Bayern und Brandenburg trafen sich vom 6. bis 8 Oktober 2017 in Horb zu ihrem alle zwei Jahre stattfindenden Bundeskongress. Das Horber Kloster gab den Rahmen für ein Programm, das für Standortbestimmung und Weiterentwicklung, Kultur und Netzwerken beste Gelegenheit bot. Die 56 Teilnehmerinnen zeigten sich erfreut und inspiriert von dem Angebot, das die drei Frauenlisten im Landkreis Freudenstadt (Alpirsbach, Seewald und Frauen in den Kreistag) organisiert hatten.

Doktorin der Philosophie und Diplom-Pädagogin Claudia Wallner aus Münster gab den Teilnehmerinnen mit ihrem Impulsvortrag über den langen „Weg zurück in den Beruf“ Einblick in die Entwicklung weiblicher Berufstätigkeit und Frauenpolitik der letzten Jahrzehnte.

In Workshops auch zu den Sozialen Medien, der Arbeitswelt 4.0 und klarer Kommunikation konnten die Teilnehmerinnen neue Anregungen gewinnen, die den Frauenlisten für die Fortentwicklung ihrer Arbeit nützlich sind. Dem Veranstaltungsmotto „Die Zukunft im Blick“ diente dann auch die Diskussion der Frage, wie es mit den Frauenlisten weitergehen kann. Dass sie ein Auslaufmodell seien, wollten die Teilnehmerinnen dann doch nicht unterschreiben. Aber dass sich bei jüngeren Frauen das Interesse an politischen Themen und an gleichberechtigter Teilhabe in kommunalen Gremien eher gering ausnimmt, lässt sich nicht leugnen. Die Teilnehmerinnen, die mit ihren kommunalen Listen den Frauenanteil in Gemeinderäten und Kreistagen heben wollen, sehen sich neuen Herausforderungen gegenüber und teilen dieses Schicksal auch mit den etablierten Parteien, die sich schwertun, Frauen für die Kandidatur auf ihren Listen zu gewinnen.

Beruf und Familie sind für jüngere Frauen schon herausfordernd genug, da bleibt für politische Ehrenämter kaum noch Zeit. Dass der demographische Wandel zu einer anderen Verteilung der beruflichen und familiären Arbeit auf beide Geschlechter sowie zu mehr - auch finanzieller - Anerkennung der pflegenden Berufe führen muss, war den Teilnehmerinnen klar. Ein soziales Jahr für alle jungen Frauen und Männer könnte auch eine gute Lösung sein.

Die Teilnehmerinnen nahmen jede Menge Anregungen mit und planen, verstärkt die sozialen Medien zu nutzen. Der nächste Bundeskongress im Jahr 2019 wird voraussichtlich im bayerischen Wemding von der dortigen Frauenliste organisiert.

 

 


 

 

09./10.07.2017

Ausflug zur Fraueninsel

Am 9. und 10. Juli 2017 fand wieder einmal unser, wie immer harmonischer und heiterer Ausflug statt. Dieses Mal ging es über München zur Fraueninsel im wunderschönen Chiemsee.

9 Frauen starteten am Sonntagmorgen mit dem Zug nach München. Bei einer kleinen privaten Stadtführung mit Weißwurst und Schneider Weiße (natürlich alkoholfrei) füllten wir so manche Bildungslücke und fuhren dann mit dem Zug in Richtung Rosenheim. Von dort ging es bei schwülen 35 Grad weiter mit dem Schienenersatzverkehr (übervoller Bus), Bockerlbahn aus dem 19. Jahrhundert und Schiff auf die Fraueninsel im Chiemsee. Kurz vor der Ankunft ging ein riesiges Gewitter mit einem Wolkenbruch auf uns nieder und so kamen wir patschnass in unserem reizenden Inselhotel „Zur Linde" an, was unserer guten Laune aber nichts anhaben konnte. Bei einem sehr guten Essen, noch besserem Wein und guten Diskussionen bis tief in die Nacht liesen wir den ersten Tag ausklingen.

Am nächsten Morgen war bei einigen der erste Gedanke „Schwimmen im See", anschließend Besichtigung der blumenreichen Gärten der Insel und Seele baumeln lassen.

Am Montagabend waren wir dann zwar müde, aber glücklich wieder zu Hause angekommen.

Wir freuen uns bereits jetzt schon auf den nächsten Ausflug mit den Frauen.


 UFG-Ausflug 2017-München  MÜNCHEN MARIENPLATZ
SURFER AM EISBACH  UFG-Ausflug 2017-München-2
UFG-Ausflug 2017-Fraueninsel  BOCKERLBAHN ZUM CHIEMSEE
 GARTEN AUF DER FRAUENINSEL UFG-Ausflug 2017-Fraueninsel-2
UFG-Ausflug 2017-Fraueninsel-3  TURM DER KLOSTERKIRCHE

  

 


 

 

 

Weltfrauentag am 08.03.2017

11 Frauen der Unabhängigen Frauengruppe Wertach sind der Einladung des Landratsamtes Oberallgäu anlässlich des Weltfrauentages 2017 zu einem Kinoabend in Immenstadt gefolgt.
Es wurde der Film "Hidden Figures - Unbekannte Heldinnen" gezeigt.

".....es ist die wahre Geschichte dreier starker, schwarzer Frauen. Der Streifen beruht auf einer wahren Begebenheit. Es ist die Geschichte von drei afroamerikanischen Frauen, die in den 60er Jahren dabei geholfen haben, die ersten US-Astronauten ins Weltall zu befördern. Dieses visionäre Trio überschritt jegliche Geschlechts- und Rassengrenzen und inspirierte Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten....."

Nach einem kurzweiligen Kinobesuch haben wir den Abend im Schloß Immenstadt mit anregenden Diskussionen ausklingen lassen.